Die Gemeinde Lacco Ameno auf Ischia

Über Lacco Ameno auf Ischia

foto Angelo Pesce Lacco Ameno liegt im Nordwesten der Insel Ischia und ist mit 2,7 Km² und ca. 8.300 Einwohner die kleinste Gemeinde der Insel.
Das Städtchen ist zu Recht bekannt als einer der elegantesten Ortschaften durch die vielen schönen und schicken Hotels der Insel, die exklusiven Ladenlokale und die einmalige romantische Bucht von San Montano. Ein besonders malerischer Ort mit eigenem Yachthafen.
Bereits in den fünfziger Jahren war der Ort ein beliebter Urlaubsort für weltbekannte Stars, Prominente, Künstler und Schauspieler. Rizzoli entdeckt die stillgelegten Königin-Isabella-Thermen und durch sein Engagement wird Lacco Ameno ein beliebter Kurort mit zahlreichen Hotels und Thermen. Als Dankeschön für den Wohlstand, den die Insel durch ihn erhalten hat, wird ihm das Krankenhaus gewidmet und auch ein Teil des Museums Villa Arbusto. In der Villa Arbusto befindet sich der Nestorbecher, der sogenannte „Coppa di Nestore“, der in dem Grab eines 10-jährigen Jungen aus dem Ende des 8. Jh. eine Besonderheit der Archäologie.


 

Im Zentrum von Lacco Ameno

Lacco Ameno - ZentrumDas Zentrum startet an der kleinen malerischen Piazzetta mit Brunnen und der Kirche Santa Restituta, der Schutzheiligen von Lacco Ameno. Hier beginnt auch die schöne Geschäftsmeile, die im Sommer zu festgelegten Zeiten Fußgängerzone wird.
Santa Restituta wird am 17. Mai über 3 Tage hin mit einem sehr schönen folkloristischen Fest und zahlreichen Prozession gefeiert. Das dreitägige Volksfest endet mit einem fantastischen Feuerwerk.

Die Kirche Santa Restituta wurde auf den Überresten der griechischen Stadt Pithekoussai errichtet. Unterhalb der Kirche wird das Museum beherbergt mit interessanten Gemälden, das Martyrium der Heiligen Santa Restituta und Ausgrabungsstücke der ersten griechischen Kolonie von Pithecusa. Diese Ausgrabungen wurden vom Archäologen Buchner auf dem Monte Vico, oberhalb von Lacco Ameno gefunden und stammen aus 770 v.Chr. von der ersten griechischen Kolonie Süditaliens.

Das Wahrzeichen des Ortes ist „Il Fungo“, der pilzförmige Tuffsteinfelsen im Hafen, der bei einem Vulkanausbruch vor vielen Jahrhunderten von der Berglandschaft losgerissen wurde und ins Meer endete. Die Form hat der Pilz über die Jahre hinweg durch Wind und das Meer erhalten.
Für viele Inselbesucher ist ein Besuch des Thermalgarten Negombo in der romantischen  San Montano Bucht, umgeben von einer einzigartigen Mittelmeerlandschaft, ein absolutes Muss.

Wer sich für diese Gemeinde entscheidet kombiniert mondänes Leben mit Kunst und Natur. Des weiteren haben wir hier einige Vielzahl von sehr guten und eleganten Hotels mit einem bestimmten Flair und Ambiente. Schauen Sie sich unser Hotelangebot für Hotels in Lacco Ameno an!


Hier noch einige Fotos von der Gemeinde Lacco Ameno:


Bei eventuellen Fragen und Informationen erreichen Sie uns telefonisch unter +39 081 1975 8580 / +39 346 882 5550 oder per Email unter info@ischiatipps.com – Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot, dann senden Sie uns das kostenlose Formular der Buchungsanfrage. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen telefonisch zurück. Fragen Sie bei uns den Rückruf-Service an!

SEHENSWERT IN KURZEN WORTEN:

– Archäologische Ausgrabungen von Santa Restituta
– Archäologisches Museum Pithecusae in der Villa Arbusto
– Thermalpark Negombo
– den Fungo, ein pilzförmiger Tuffsteinfelsen