Ischia Rezepte – Die typische italienische Küche

Ischia Rezepte – Die Speisen der einheimischen Küche

Die Neapolitanische Küche hat alte historische Wurzeln, die in die griechisch-römische Zeit zurückführen und im Laufe der Jahrhunderte mit dem Einfluss der verschiedenen Kulturen, die während der verschiedenen Herrschaften der Stadt und im umliegenden Gebiet stattgefunden haben, bereichert worden sind. Sehr wichtig war der Fantasie- und Kreativitätsbeitrag der Neapolitaner in der Vielfalt der Speisen und Rezepte der heutigen neapolitanischen Kochkultur. Wir haben für Sie einige der bekanntesten Gerichte der neapolitanischen Küche ausgesucht! Viel Spaß beim Zubereiten…


 

VORSPEISEN

BRUSCHETTA MIT TOMATEN

ischia rezepte - die BruschettaBruschetta ist in der ganzen Welt bekannt. Wer hat noch nie eine Bruschetta zu einem guten Glas Wein gegessen? Die Zubereitung dieser schmackhaften Speise ist wirklich einfach:

Zutaten für 4-6 Personen:
1 Ciabatta-Brot oder ähnliches
1 kg Tomaten, am Besten Strauchtomaten oder Kirschtomaten und nicht zu unreif
2 Knoblauchzehen
1 Bund Basilikum
Salz
Olivenöl

Zubereitung:
Schneiden Sie die Tomaten in kleine Würfel oder in die Größe die Ihnen am besten liegt. Geben Sie Salz, Knoblauch (in kleine Stücke geschnitten) und Olivenöl hinzu und vermischen alles zusammen.

Schneiden Sie das Brot in Scheiben und rösten Sie es in einer Grillpfanne oder auch im Ofen für einige Minuten, bis das Brot etwas Farbe bekommt.

Dann geben Sie das frische Basilikum in die Tomaten hinzu und verteilen die marinierente Tomaten auf die gerösteten Scheiben und servieren die leckere Bruschetta.

Unser Tipp:
Wenn Sie nicht so gerne Knoblauch mögen, können Sie auch die Knoblauchzehen in zwei schneiden und damit das bereits geröstete Brot einreiben.

Dieses Rezept ist das Originalrezept der italienischen Bruschetta aber diese kann in sehr vielen verschiedenen Varianten zubereitet werden, ansonsten einfach weglassen!

Sie können zu den Tomaten auch Mozzarella-Würfel, Thufisch, Zwiebeln, Weiße Bohnen hinzugeben oder auch Rucola und Garnelen, Lachs und Rucola… Entdecken Sie Ihr persönliches Bruschetta-Rezept! Es kann nichts schief gehen…

Wir wünschen Guten Appetit!

HAUPTSPEISEN

LASAGNE

lasagneIn der italienischen Tradition darf Sonntags die Lasagne nicht fehlen. Damit diese Speise auch zu Ihrer Tradition gehören kann, finden Sie hier das Rezept:

Zutaten für 4 Personen:
500 g Lasagne
2 L Tomatenmark
250 g geriebener Parmesankäse
300/400 g Mozzarella
1 Möhre
1 Zwiebel
Etwas Sellerie
500 g Hackfleisch
Olivenöl
Salz
1 Glas Rot- oder Weißwein

Zubereitung:
Schneiden Sie die Möhre, die Zwiebel und den Sellerie in ganz kleine Stücke. Geben Sie etwas Olivenöl in einen großen Topf und geben diese mit in den Topf. Lassen Sie alles gut anbraten und geben Sie dann das Hackfleisch dazu. Lassen Sie dieses anbraten und geben Sie dann das Glas Wein dazu. Lassen Sie etwas kochen und geben Sie dann das Tomatenmark dazu. Lassen Sie die Sauce für etwa 1 Std. kochen. Schmecken Sie die Sauce mit Salz ab und lassen Sie noch etwa 30 Minuten kochen.

Nehmen Sie nun eine große rechteckige Form (20×30 cm) und fangen mit dem Belegen an.

Auf den Boden der Form geben Sie etwas Tomatensauce, dann legen Sie eine Reihe Lasagne aus und geben erneut Tomatensauce darauf, dann geben Sie die in kleine Stücke geschnittene Mozzarella und den Parmesankäse dazu. Machen Sie so weiter bis keine Lasagne mehr da ist oder bis die Sauce fertig ist. In jedem Fall sollten es etwa 4/5 Reihen sein. Auf die letzte Reihe legen Sie die restliche Tomatensauce, die Mozzarella und den Parmesankäse.

Jetzt können Sie die Lasagne im Ofen bei 180°C für etwa 60/80 Minuten fertig kochen.

Die Lasagne kann in vielen Versionen zubereitet werden. Anstatt des Hackfleischs können Sie z.B. eine einfache Tomatensauce zubereiten und in die Lasagne kleine Hackfleischbällchen geben. Sie können Spinat, Auberginen oder gekochte Eier hinzugeben.

Einfach mal versuchen… Sie werden sehen, es ist nicht schwer…

Buon Appetito!!!

Panino Zingara – Zigeuner Brot

zingara1Das Zigeuner Brot ist eine der bekanntes Speisen in Ischia. Man kann es in allen SnackBars der Insel finden. Es reichen wenige Zutaten für dieses leckere Brot.

Zutaten:
2 Scheiben neapolitanisches Bauernbrot
Maionese
Kopfsalat
Salattomaten
Roher Schinken
Mozzarella

Zubereitung:
Streichen Sie auf beide Scheiben Brot einen Hauch Maionese, danach, in dieser Reihenfolge. Ein oder zwei Blätter Kopfsalat (aus dem Herzen), Tomatenscheiben (ca. 1 cm), Roher Schinken (sehr gute Qualität wie San Daniele oder Parma), Mozzarella (abgetropft, ansonsten wird das Brot zu nass). Geben Sie die zweite Scheibe auf die belegte Scheibe und jetzt wird das Brot auf dem Sandwichtoaster gegrillt, bis das Brot knusprig wird aber nicht verbrannt. Sollten Sie keinen Sandwichtoaster haben können Sie das Brot auch in einer Pfanne knusprig grillen.

Und jetzt nichts wie los auf dieses leckere Sandwich… Lassen Sie es sich schmecken!!

Buon Appetito!!!

FLEISCH

RAGÙ NAPOLETANO – ORIGINAL NEAPOLITANISCHE FLEISCHSAUCE

ragu

Das Ragù ist nicht Fleisch mit Sauce. Es ist kein wirklich einfaches Rezept und um den typischen Geschmack zu erhalten, muss die Sauce lange Zeit kochen. Das Ragù ist ein typisches Sonntagsgericht. Mit dieser Sauce kann auch unsere typische Lasagne zubereitet werden.

Zutaten:
1 Kg Kalbsfleischstücke
2 mittelgroße Zwiebeln
2 L Tomatenmark
1 EL Tomatenstärke
200 gr Olivenöl
6 Stück Schweinerippchen
1/4 L Rotwein
Basilikum
Salz

Zubereitung:
Das Ragù sollte am Tag vorher zubereitet werden.

Geben Sie das Olivenöl, eine feingeschnittene Zwiebelnund das Fleisch in einen großen Topf und lassen Sie das Fleisch anbraten, bis Sie eine etwas dunklere Kruste sehen. Danach geben Sie die zweite feingeschnittene Zwiebel hinzu. Diese darf aber nicht dunkel werden, sondern sollte leicht garen. Um dieses Ergebnis zu erhalten, sollte man am Herd stehen und diesen Schritt sehr gut bewachen. Sobald die Sauce trocken ist, können sie mit einem Holzlöffel das Fleisch umrühren und den Wein hinzugeben.

Sobald das Fleisch eine schöne goldene Farbe hat, geben Sie das Tomatenstärke hinzu und lassen dies im Topf schmelzen und geben das Tomatenmark hinzu. Schmecken Sie mit Salz ab und lassen Sie bei minimaler Hitze kochen bis die Sauce Blasen macht und erst dann geben Sie den Deckel auf den Topf aber nicht komplett schließen, sondern ein kleines bisschen offen lassen. Jetzt muss die Sauce etwa 3 Stunden kochen. Rühren Sie hin und wieder die Sauce um, damit diese sich nicht auf dem Boden festsetzt und anbrennt.

Am Besten servieren Sie dieses schmackhafte Ragù mit großen Makkaroni. Das Fleisch können Sie dann nach den Makkaroni mit Gemüse oder einfach nur einem gemischten Salat servieren.

Buon Appetito!!!

PARMIGIANA DI MELANZANA – AUBERGINENAUFLAUF

Melanzane_alla_parmigianaDer klassische neapolitanische Auberginenauflauf ist ein typisches Sonntagsgericht. Nicht wirklich light aber es ist einfach schmackhaft. Einmal im Leben muss man ihn auf jedenfall probiert haben.

Schauen wir gemeinsam wie dieses traditionelle Gericht zubereitet wird:

Die Zutaten für 4-6 Personen:
4 lange Auberginen
250 g Mozzarella
700 g geschälte Tomaten
2 Knoblauchzehen
4 Basilikumblätter
Parmesankäse
Olivenöl
Sonnenblumenöl
Salz

Zubereitung:
Schälen Sie die Auberginen. Schneiden Sie sie in nicht zu dicke Scheiben und legen Sie diese roh in eine Form. Um den Auberginen den bitteren Geschmack zu nehmen geben Sie etwas Salz auf jede Reihe und lassen diese etwa 30 Minuten bei Seite.

In der Zwischenzeit bereiten Sie die Tomatensauce zu. Erhitzen Sie in einem Topf etwas Olivenöl und geben die zwei Knoblauchzehen hinzu. Achten Sie darauf, dass der Knoblauch nicht anbrennt. Geben Sie nun die geschälten Tomaten hinzu und lassen Sie für etwa 30 Minuten kochen. Schmecken Sie die Sauce mit Salz ab. Geben Sie nun die Basilikumblätter dazu und lassen Sie noch etwa 10 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit gehen wir zurück zu unseren Auberginen. Geben Sie nun Wasser in die Form und waschen Sie die Auberginen gut ab, wringen Sie die Auberginen aus und legen Sie sie dann in ein Küchentuch und bedecken Sie dieses, damit die Auberginen gut abgetrocknet werden.

In der Zwischenzeit erhitzen Sie das Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne. Braten Sie die Auberginen gut von beiden Seiten aber achten Sie darauf das Sie nicht anbrennen. Bereiten Sie Küchenpapier auf einem großen Teller vor, damit Sie dann die Auberginen dort hineinlegen können. Lassen Sie etwas Öl auf dem Papier abtropfen, ansonsten wird der Auflauf zu Ölig und schmeckt nicht sehr gut.

Jetzt schneiden Sie die Mozzarella in kleine Stücke und beginnen mit der Zusammensetzung.
Nehmen Sie eine mittelgroße Ofenform und geben Sie etwas Tomatensauce auf den Boden, dann legen Sie die erste Reihe mit Auberginen aus, geben Sie etwas Mozzarella dazu und etwas Parmesankäse und geben wieder Tomatensauce dazu. Machen Sie so weiter bis keine Auberginen mehr da sind. Auf die letzte Reihe des Auflaufes geben sie noch Tomatensauce, Mozzarella und Parmesankäse.

Jetzt können Sie die Parmigiana im Ofen bei 180°C für etwa 40 Minuten fertig kochen.

ACHTUNG! Geben Sie nicht zu viel Tomatensauce und Mozzarella dazu, ansonsten kann der Auflauf nicht trocknen und der Auflauf bleibt zu nass.

Als Alternative können Sie auch Zucchini nehmen. Die Zucchini brauchen jedoch nicht in Salz gelegt werden, da Sie nicht bitter sind.

Lassen Sie es sich nun schmecken… Buon Appetito!!!

DESSERT

TIRAMISÙ

TiramisuDer Tiramisù ist einer der berühmtesten Desserts Italiens. Es gibt niemanden, der dieses wundervolle Schmuckstück noch nicht probiert hat.

Warum versuchen Sie nicht, dieses wundervolle Rezept zu Hause zuzubereiten? Es ist wirklich nicht schwer.

Die Zutaten für 4-6 Personen:
6 mittelgroße Eier
500 g Mascarpone
120 g Zucker
Espresso
2 EL Zucker für den Espresso
400 g Löffelbisquits
Kakaopulver

Zubereitung:
Als Erstes trennen Sie die Eier. Schlegen Sie das Eiweiß steif und lassen dabei die Hälfte des Zuckers einrieseln.

In einer anderen Schüssel schlagen Sie das Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig. Danach rühren Sie den Marscarpone unter die Eigelbmasse und heben Sie den Eischnee delikat mit einem Löffel unter. Wenn die Creme fertig ist, fangen Sie mit den Löffelbisquts an.

Geben Sie in eine Schüssel den Espresso und den zwei Löffeln Zucker. Tränken Sie die Löffelbisquits in den Espresso und belegen die erste Reihe einer rechteckigen Form (diese kann auch andere Formen haben). Dann bedecken Sie reichlich die Löffelbisquits mit der Mascarponecreme, streichen Sie Creme glatt und wiederholen das Ganze bis keine Creme mehr da ist.

Bestäuben Sie den Tiramisu mit Kakaopulver und lassen Sie ihn für ca. 4 Stunden im Kühlschrank abkühlen.

Wenn Sie ihn lieber halbgefroren mögen, können Sie ihn auch im Gefrierfach aufbewahren und eine Stunde vor dem Servieren aus dem Gefriefach nehmen.

Auf jeden Fall ein riesen Genuß…. Guten Appetit!

TORTA CAPRESE

tortaCapreseDie Torta Caprese ist einer der bekanntesten Kuchen der neapolitanischen Tradition. Ein Genuss aus Schokolade und Mandeln, ohne Mehl… Einfach schmackhaft…

Zutaten:
300 gr geschälte Mandeln
200 gr Zucker
250 gr weiche Butter
5 mittelgroße Eier
250 gr Bitterschokolade

Zubereitung:
Als erstes Hacken Sie die Mandeln in kleine Stücke, aber nicht zu klein, denn man soll Sie beim kauen schmecken. Hacken Sie die Schokolade in kleine Stücke und lassen Sie dieses in Bain-Marie schmelzen. Sobald sie geschmolzen ist und keine Stücke mehr zu sehen sind, lassen sie die Schokolade abkühlen und rühren Sie hin und wieder um.

Mit einem Mixer mischen Sie nun die Butter, den Zucker und das Eigelb zu einem Teig. Geben Sie nun die lauwarme Schokolade hinzu. Wenn Sie alles gut vermischt haben, geben Sie den Teig in eine andere Schüssel und geben nun die Mandeln hinzu und rühren Sie mit einem Holzlöffel den Kompost um. Geben Sie nun den zu Schnee geschlagenen Eiweiß hinzu und heben diesen delikat unter den Teig. Geben Sie den Teig nun in eine runde Form (ca. 24-26 cm) die Sie mit Backpapier ausgelegt haben.

Backen Sie die Torte bei 180°C für ca. 1 Stunde. Zur Sicherheit probieren Sie mit einem Zahnstocher ob die Torte noch roh ist. Nehmen Sie die Torte aus dem Ofen und lassen Sie sie abkühlen und erst dann nehmen Sie sie aus der Form.

Bestreuen Sie die Torte mit reichlich Puderzucker und nun kann die Torte serviert werden..

Buon Appetito…

LIKÖRE

LIMONCELLO

limoncelloZitronen gehören zur Tradition der Insel Ischia. Wir benutzen Zitronen für sehr vieles. Pasta, Kekse, Marmellade bis zum famosen Limoncello.

Dieses Likör ist typisch für Sorrent, Capri und Ischia. Den Limoncello sollte man geeist servieren. Hier wird er auch in kleinen Gläsern serviert, die im Gefrierfach aufbewahrt werden, in die man den nicht gekühlten Limoncello schenkt.

Möchten Sie diesen schmackhaften Likör zu Hause selber zubereiten??

Hier das Rezept:

Zutaten:
1 Liter Alkohol Pur
8 reife Zitronen oder fast reife
1-2 Zitronenblätter
600 g Zucker

Zubereitung:
Schälen Sie die Zitronen sehr delikat. Achten Sie darauf, dass Sie nur die gelbe Schale wählen und nicht auch die weiße, denn ansonsten wird der Limoncello bitter. Die Schalen müssen nun mit den Blättern und dem Alkohol für 10 Tage in einer dichten Flasche (ca. 3-4 L) aufgeweicht werden und ein paar Mal am Tag vermischt werden, damit sich nicht alles am Boden festsetzt.

Am Ende wird 1,5 L lauwarmes Waser hinzugeführt, indem die 600 g Zucker aufgelöst worden sind. Wenn man möchte, kann man die Menge an Wasser erhöhen oder verringern, um einen mehr oder weniger starken Likör zu erhalten. Weitere 10 Tage Einstampfung (immer morgens und abends vermischen) und dann kann alles gefiltert werden, bis Sie einen wirklich leckeren Likör erhalten. Diesen sollten Sie kalt genießen.

Sie können auch an Stelle der Zitronen Orangen oder Mandarinen benutzen. So erhalten Sie andere leckere aromatische Liköre.

Salute…

Für Informationen und Anfragen erreichen Sie uns per Email unter info@ischiatipps.com, telefonisch unter +39 081 1975 8580 – +39 346 882 5550 oder schicken Sie uns Ihre Buchungsanfrage. Wenn Sie wünschen melden wir uns auch bei Ihnen zurück. Fragen Sie bei uns den Rückruf-Service an!