Die Insel Capri

CAPRI – DIE INSEL DER REICHEN UND SCHÖNEN!

Blaue Grotte CapriDie Insel ist, im Gegensatz zu Ischia und Procida, Karsischen Ursprungs. Zu Beginn war sie mit der sorrentinischen Halbinsel vereint und im Nachhinein teilweise vom Meer überschwemmt und somit vom Festland getrennt. Die Insel hat eine komplexe morphologische Struktur mit Spitze in mittlerer Größe (Monte Solaro 589 m und Monte Tiberio 334 m), und das wichtigste Hochland ist Anacapri. Sie ist an 21. Stelle unter den italienischen Inseln in Reihenfolge ihrer Größen. Die Küste hat zahlreiche Buchten und Strände, die sich mit steilen Klippen abwechseln. Viele ihrer Höhlen, die unter den Felsen versteckt sin wurden in der der Römerzeit wie Nymphen für die prächtigen Villen verwendet, die hier während des Reiches erbaut wurden. Die bekannteste ist zweifellos die Blaue Grotte, deren magische Lichteffekte von vielen Schriftstellern und Dichtern beschrieben wurden.

Charakteristisch für die Insel sind die berühmten Faraglioni, drei kleine felsige Inseln direkt vor der Küste, die einen visuellen und landschaftlichen szenegrafischen Effekt kreieren. Um sie zu unterscheiden, hat man ihnen einen Namen gegeben: Stella mit dem Festland verbunden, Faraglione di Mezzo befindet sich in der Mitte und Faraglione Fuori (oder Scopolo) der liegt weiter von der Insel entfernt.

Die Insel teilt sich in zwei Ortschaften und zwar der Hauptort Capri auf einem Hochplateau mit seinen verwinkelten weißen Gässchen, den feinen Boutiquen, edlen Hotels und dem Hafen Marina Grande, wo die Fährschiffe anlegen und den zweiten Anacapri, größer, im oberen Teil der Insel, ruhiger und mondäner Ortsteil mit wunderschönen Wandermöglichkeiten und typischem Charakter. Hier ist der Tagestourismus schwächer verbreitet, außer an der Villa von Axel Munthe.


 

CAPRI

Die Via Krupp auf CapriDie Insel ist weltberühmt durch die blaue Grotte und viel besungen und beschrieben mit der roten Sonne, die zum Abend im Meer versinkt. Jedoch nicht der einzige Grund weshalb Sie besucht wird. Schon in der Antike beliebt heute von Tausenden von Tagestouristen bereist. Über die Faraglioni Felsen, die Piazzetta, den Monte Solaro und die herrlichen Farben des Meeres. All dies und noch viel mehr machen die Insel Capri zu einer der beliebtesten des Mittelmeeres.
Unsere Empfehlung: Die Insel Capri mit ihrer charakteristischen Atmosphäre erlebt man nur wenn ab 17.00 Uhr die Tagestouristen die Insel verlassen haben. Bei einer Kombinationsreise Ischia + Capri bieten wir die Möglichkeit die Nacht auf Capri zu verbringen und bei dieser Gelegenheit erleben Sie die Ursprünglichkeit dieser faszinierenden Perle im Golf von Neapel.


WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR EINEN BESUCH AUF DER INSEL CAPRI!

Marina Grande – Anlegehafen der Insel Capri!
Der Anlagehafen Marina Grande ist sehr stark frequentiert. Hier kommen Schiffe aus Ischia, Neapel, Sorrento und Amalfi angefahren. Am Hafen angekommen befindet sich direkt an der Mole das Fremdenverkehrsbüro mit Möglichkeit sich erst einmal über die Insel zu informieren. Des weiteren befindet sich hier der Busbahnhof und die Haltestelle für die Seilbahn. Wer es sich gemütlich machen möchte nimmt direkt ein Taxi. Marina Grande hat auch einen kleinen Steinstrand. Wer eventuell zu Fuss nach Capri statt gehen möchte über einen schönen Spazierweg durch kleine Gassen in 15-20 Minuten das Zentrum erreichen.
Unsere Empfehlung: Bei Ankunft am Hafen informieren Sie sich bei den Motoscafisti Capri für eine Inselrundfahrt. Ein Muss für jeden Besucher!

Seilbahn – Die Seilbahn verbindet Marina Grande mit Capri Stadt! 
Direkt gegenüber des Taxistandes befindet sich die Haltstelle für die Seilbahn, die in wenigen Minuten die Piazza Vittoria erreicht. Die Fahrt an sich ist für viele Besucher ein Höhepunkt mit herrlichen Ausblicken auf die schönen Gärten, den schön angelegten Terrassen und dem malerischen Hafen.

Die Piazzetta von Capri Stadt
Capri - Der PlatzDie Piazza Umberto I, auch als „Piazzetta“ bekannt ist das Zentrum der Insel, war einst ein Marktplatz, bis dann 1938 Raffaele Vuotto, ein junger Caprese dort Tische und Stühle hinstelle. Heute Wohnzimmer der Capresen, ein Sehen und Gesehen werden. Von der Piazza aus startet die Besichtigung der Insel entlang der schönen kleinen Gassen und der eleganten Geschäften. Über die vielen Stufen an der Piazzetta erreichen Sie die Kirche dell’Oratorio und das Museum Cerio.

Das Kartäuser Kloster
Der Kartäuser Kloster ist heute nach den Restaurierungsarbeiten eine Bibliothek, ein Gymnasium und ein Museum. Im Museum finden sich Marmorstatuen aus der römischen Zeit, und eine permanente Ausstellung von Ölgemälden des deutschen Künstlers Diefenbach.
Erreichbar das Kloster über die Piazza Umberto I. bis zur via V. Emanuele, via F. Serena und Via Certosa (10 Min.).
Besuchszeit 9.00 bis 14.00 / Sonntag: 9.00 bis 13.00/ Montag geschlossen

Augustusgärten
Die Augustusgärten sind nur wenige Gehminuten von der Piazzetta und den eleganten Gässchen des Zentrums entfernt. Diese wurden dank des berühmten Stahlindustriellen Friedrich Krupp errichtet. Von den schön angelegten Gärten erreichen Sie die herrlichen Terrassen mit atemberaubenden Blick auf Faraglioni-Felsen, Monte Solaro, Monte Tiberio, Bucht von Marina Piccola und auf die Via Krupp. Im Garten befinden sich unterschiedliche Sitzmöglichkeiten umgeben von zahlreichen Marmorstatuen, Blumensorten wie Geranien und Kallen, aber auch Bäume wie Steineichen, Pinien und Palmen. Hier beginnt auch die Via Krupp, die in der für sie charakteristischen Zick-Zack-Linie nach Marina Piccola führt. Diese wurde im Jahre 1902 nach einem Plan des Ingenieurs Emil Mayer gebaut. Ein Beweis dafür, dass auch eine Straße ein Kunstwerk sein kann. Von der Piazza Umberto I. aus zu Fuß über die Via V. Emanuele, Via F. Serena und Via Matteotti in ca. 15 Minuten. Eintritt: € 1,00


Faraglioni Felsen – Das Wahrzeichen der Insel Capri

Die Faraglioni Felsen, Wahrzeichen der Insel Capri, sind 3 Felsen oder Klippen, die vor der Küste von Capri liegen und aus einer Erosion des Meeres über die Zeit hinweg entstanden Faraglioni vor der Insel Caprisind. Laut Experten soll der Name aus dem Griechen stammen. Jeder der 3 Felsen hat einen Namen: Stella heißt der Höchste mit insgesamt 109 m und mit einer kleinen Zunge mit der Insel verbunden, während der 2. mit 81 m der Faraglione der Mitte genannt mit einem Naturbogen, wodurch die kleinen Boote durchfahren. Dies soll besonders viel Glück bringen. Und nicht zuletzt der 3. Felsen, der Scopolo oder Faraglione die Fuori genannt wird mit insgesamt 104 m höhe. Der Faraglione Scopolo ist sehr bekannt dafür, dass dort die blaue Eidechse beheimatet ist, eine in der Welt sehr seltene Art an Eidechsen.
Unsere Empfehlung: Erleben Sie die Faraglioni Felsen bei einer Inselrundfahrt vom Meer aus. Eine besondere Attraktion, die für die meisten Besucher einer der schönsten Momente bleibt!

Villa Jovis – die Ausgrabungsstätte von Kaiser Tiberius
Weit ab vom Rummel der Insel erreichen Sie über einen schönen angenehmen Spaziergang die prachtvolle Villa Jovis aus dem 1. Jahrhundert v.Chr. Sie liegt ca. 300 m über dem Meerspiegel im östlichen Teil der Insel und bietet atemberaubende Ausblicke über den Golf von Neapel. Die Villa Jovis ist täglich von 09.00 Uhr bis eine Stunde vor Sonnenuntergang zu besichtigen.
Sie erreichen die Villa von Piazza Umberto I, der Piazzetta, aus über die Via Le Botteghe, Via Fuorlovado, Via Croce und Via Tiberio, oder, ebenfalls von der Piazza Umberto I. aus, über die Via Longano, Via Sopramonte und Via Tiberio (45 Min.).

Villa Lysis – Erbaut vom französischen Grafen Jacques d´Adelsward Fersen – auch Villa Fersen benannt!
Die Villa, die im Jahre 1905 auf Wunsch des französischen Grafen Jacques d’Adelsward Fersen 1905 erbaut wurde, befindet sich unweit der Ausgrabungen der Villa Jovis entfernt, umgeben von einem schön angelegten Garten ist heute wie auch in der Vergangenheit eine Stelle der Ruhe mit romantischer Atmosphäre. Die ursprüngliche Villa „La Gloriette“, die später ihren Namen änderte, sollte für Fersen eine Villa und Residenz abseits vom Alltagslebens der Insel Capri darstellen. Sie erreichen die Villa Lysis von der Piazza Umberto I, die Piazzetta, über Via Le Botteghe, Fuorlovado, Croce, Tiberio und Lo Capo.
Besuchszeit: 10.00-13.00 / 14.00-17.00 / Sonntag geschlossen

Naturbogen / Arco Naturale
Der Naturbogen Arco Naturale sind die Überreste einer großen Grotte und ein besonderes Bild sei es vom Fußweg aus, aber auch vom Meer aus mit einem faszinierenden Landschaftsbild. Sie erreichen den Naturbogen über einen Spaziergang von Piazza Umberto I über die Via Longano, via Sopramonte und via Matermania oder immer von der Piazza Umberto I über via Le Botteghe, Croce und Matermania (zu Fuß ca. 60 Minuten). Hier gibt es auch die Möglichkeit einen Picknick zu gestalten und die Ruhe der Insel auf sich einwirken zu lassen.

Belvedere Tragara – Wunderschöner Aussichtspunkt mit Sonnenuntergang!
Das Belvedere von Tragara ist einer der schönsten Aussichtspunkte über die Insel Capri und für diejenigen, die gerne zu Fuß gehen ein absolutes Muss tagsüber, aber auch zum Sonnenuntergang. Sie schauen von hier aus auf die Amalfiküste, den Faraglioni und auch Capri selbst bis hin nach Marina Piccola. Eine Möglichkeit die Insel in Ruhe auf sich einwirken zu lassen! Sie erreichen diesen Aussichtspunkt von der Piazza Umberto I. aus zu Fuß über die Via V. Emanuele und die Via Camerelle in ca. 20 Minuten.

Anacapri
Die höher gelegene Gemeinde Anacapri erstreckt sich im Westen der Insel und liegt 286 Capri - Meerüber dem Meeresspiegel, eine Ortschaft, die heute wie auch in der Vergangenheit viele Künstler anzieht durch ihre besonders idyllische Atmosphäre. Viele Berühmtheiten waren in Anacapri zu Hause wie z.B.Attilio Pratella, Antonino Leto, Giuseppe Casciaro, Carlo Sivitero, der schwedische Arzt Axel Munthe, Giovanni Papini, Ada Negri, Claude Debussy und Graham Greene. Zu den Hauptattraktionen in Anacapri gehören der höchste Berg Monte Solaro, Villa San Michele, Kirche San Michele und die blaue Grotte. Sie erreichen den Ortsteil mit dem Bus von Marina Grande und Capri Stadt aus. Der Bus hält am Busbahnhof Piazza Vittoria. Von dort aus können Sie mit dem Sessellift auf den Monte Solaro hinauffahren oder bei einem Spaziergang den Ort erkunden. Über die Scala Fenicia können Sie Anacapri von Capri auch zu Fuß erreichen.

Scala Fenicia – Phönizische Treppe
Die Phönizische Treppe führt von Capri nach Anacapri über 500 Stufen durch die Natur des Ortes und war in der Vergangenheit der einzige Weg, der die Orte verband. Die Treppe beginnt am Hafen von Marina Grande und endet in der Nähe der Villa San Michele. Einer der schönsten Spaziergänge auf Capri!

Villa San Michele – die Villa von Axel Munthe
Diese Villa wurde erbaut vom jungen schwedischen Arzt Axel Munthe und sein Wohnsitz über 56 Jahre. Er teilte auf der Insel Capri die Leidenschaft für Musik und Natur mit der Königin Viktoria von Schweden, die sich aus gesundheitlichen Gründen hier aufhielt. Sein Haus wurde durch das sein Werk „Das Buch von San Michele“ berühmt und ist heute ein Museum, welches einen wunderschönen Garten darstellt, die Wohnung des Künstlers, Wissenschaftler und Forscher, sowie den Naturpark „Monte Barbarossa“ zum Schutz der Zugvögel und der mediterranen Vegetation.
Von Anacapri, Piazza Vittoria, über den Viale Axel Munthe (5 Minuten).
Besuchszeit:
Januar-Februar: 9.00-15.30 Uhr – März: 9.00-16.30 Uhr – April: 9.00-17.00 Uhr – Mai-September: 9.00-18.00 Uhr – Oktober: 9.00-17.00 Uhr
November-Dezember: 9.00-15.30 Uhr.

Kirche San Michele
Über einen schönen Spaziergang durch die Fußgängerzone erreichen Sie Piazza San Nicola mit der charakteristischen Kirche San Michele Arcangelo. Diese im Barock Stil erbaute Kirche wurde zwischen 17. und 18. Jhdt. errichtet und verfügt über einen wunderschönen Fußboden in Majoliken mit der Verbannung von Adam und Eva aus dem ewigen Paradies. Die Kirche ist vom Architekten Antonio Domenico Vaccaro erbaut worden, während der Fußboden vom neapolitanischen Meister Leonardo Chiaiese stammt.

Die Insel Capri - PanoramaMonte Solaro – höchster Gipfel der Insel Capri
Der höchste Gipfel der Insel Monte Solaro mit einer Höhe von 589 m bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Insel, auf den Golf von Neapel und Salerno bis nach Ischia. Sie erreichen die Spitze bei einer Wanderung in ca. 90 Minuten oder bequem mit einem Sessellift von der Piazza Vittoria in 12 Minuten. Während der Fahrt genießen Sie einen wunderschöne Ausblick auf Anacapri und über den Golf von Neapel. Ein absoluter Genuss für Groß und Klein!

Marina Piccola – Fischerhafen und Strand
Dieser ist der südliche Anlegeplatz der Insel und eine malerische Bucht. Der kleine ehemalige Fischerhafen mit einer Ansammlung an kleinen urigen Häuser ist heute ein beliebter Ort für Strandurlauber und Bootsbesitzer. Durch die berühmten „Scoglio delle Sirene“ (Sirenenfelsen) wird die Bucht in zwei geteilt zwischen Marina di Pennauro und Marina di Mulo. Diese Felsen waren laut Volksmund die Heimat jener mythischen Fabelwesen, was im 20. Jahrhundert eine Vielzahl von Künstler hierherzog, die diese verewigten und die Gemälde in den Museen der halben Welt ausgestellt haben. Sie erreichen Marina Piccola von der Piazzetta Martiri d’Ungheria aus mit dem Linienbus oder dem Taxi (10 Minuten) oder zu Fuß über die Abkürzung der Via Mulo, die auf das Ende der Via Roma stößt und, mit einer Reihe von Stufen versehen, bis zum Meer hinunterführt (20 Min.). Auf dem Weg sieht man die Kirche vom Heiligen Andrea von 1900.

Die Blaue Grotte – Symbol der Insel Capri!
Die Blaue Grotte verdankt ihre touristische Entdeckung den zwei deutschen Besucher und zwar dem Schriftsteller August Kopisch und dem Maler Ernest Fries, die im Jahr 1826 auf die Insel als Touristen landeten. Die Capresen kannten diese bereits unter den Namen „Grotta di Gradola“, mieden die jedoch durch die zahlreicher Legenden, die über Hexen und Monster berichteten, die dort leben sollten. Außerhalb der Grotte befinden sich Reste einer römischen Villa, der Villa Gradola, Beweis dafür, dass auch den Römern die Grotte schon bekannt war. Was sicher ist, dass die Blaue Grotte heute eine weltbekannte Attraktion darstellt. Sie erreichen die Grotte mit einer Inselrundfahrt ab Marina Grande. Vor der Grotte steigen Sie dann in eine Gondel um, da diese sehr klein ist und nur kleine Boote reinkommen. Bei unruhigem Seegang ist der Zugang in die Grotte unmöglich. Die Besonderheit sind die Blautöne des Meeres. Ein einzigartiges Erlebnis!
Wer die Grotte über den Fußweg erreichen möchte fährt mit dem Bus bis nach Via Grotta Azzurra oder da Piazza Vittora via Pagliaro – Via Tuoro.


Tagesausflüge Capri und Anacapri von Ischia aus!

Erleben Sie bei einem Tagesausflug Capri organisiert oder aber auch auf eigene Faust. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit nur die Schiffsüberfahrt zu buchen oder in alternative einen organisierten Ausflug mit Reiseleitung zu unternehmen. Besonders geeignet für diejenigen, die in kurzer Zeit viel über den weltbekannten Ort erfahren möchten. Capri ist faszinierend nicht nur durch ihre bekannte Blaue Grotte, sondern auch durch die einzigartige Landschaft und die atemberaubenden Felsformationen, dem Warzeichen „ I Faraglioni“ und dem Naturbogen. Dies und noch viel mehr machen Capri zu einer der meist besuchten Ausflugsziele im Golf von Neapel.

CAPRI – TAGESAUSFLUG MIT REISELEITUNG!

Insel CapriAusflug Capri mit Besuch La Piazzetta von Ischia ausErleben Sie mit uns bei einem Tagesausflug Capri und besichtigen Sie mit uns die Hauptsehenswürdigkeiten der beliebtesten Orte Süditaliens.

Sie fahren ab den Inselhäfen mit dem Motorboot nach Capri. Die Überfahrt dauert ca. 1 Stunde. Am Hafen von Capri angekommen werden Sie von unserer Reiseleitung empfangen und fahren von dort aus mit dem Minibus hinauf zur Piazzetta, wo Sie einen traumhaften Panoramablick auf das weite Meer haben. Die weltberühmten Piazzetta ist für die meisten Besucher einer der wichtigsten Treffpunkte mit einer vielzahl von Cafes. Ein Sehen und Gesehen werden. Sie besuchen die herrlichen Augustus-Gärten mit Blick auf die Faraglioni-Felsen, den kleinen Hafen Marina Piccola und die bekannte Via Krupp. Ein absolutes Muss für jeden Capri Besucher.

Nach einem gemütlichen Spaziergang durch das Zentrum fahren Sie dann über einen sehr schöne und erlebnisreiche Serpentinstraße zu den höher gelegenen Teil der Insel nach Anacapri hinauf. Dort besichtigen Sie die Villa des schwedischen Arztes Axel Munthe, Villa San Michele, mit einer herrlichen Lage capriüber den Ort selbst, besucht nicht nur wegen dem zauberhaften Garten mit einer Kapelle, sondern auch wegen des Museums und dem wohl schönsten Ausblick über den Golf von Neapel und Sorrent.

In der Zeit zur freien Verfügung bummeln Sie durch die kleinen Gassen des Ortes und erreichen nach einem angenehmen Spaziergang die schöne Kirche von “San Michele”, mit einem wunderschönen Holz Mosaikboden.

Fakultativ haben Sie die Gelegenheit die weltbekannte Blaue Grotte persönlich kennen lernen oder bei einer schönen Inselrundfahrt entlang der Küste die Atmosphäre dieser Insel zu genießen mit ihren bizarren Felsformationen und das kristallinklare Meer.

PREIS PRO PERSON € 68
Im Preis enthalten: Transfer ab/bis Hotel, Schiffstickets für die Überfahrt, Reiseleitung auf Capri, Bustransfers auf der Insel Capri. Nicht im Preis enthalten: Eintrittsgelder und Mittagessen


CAPRI – NUR ÜBERFAHRT MIT MOTORSCHIFF

Ausflug Capri mit Besuch Blaue Grotte Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag – 2 Abfahrten
Abfahrt ab Forio um 8.45
Lacco Ameno um 9.00
Casamicciola um 9.05
Ischia um 9.20 / 8.40 (Vor- und Nachsaison nur die 2. Abfahrt)
Rückfahrt von Capri um 16.45 / Vor- und Nachsaison um 16.00
PREIS PRO PERSON AB 11 JAHRE H/R € 33 / Kinder 5-10 Jahre 25,50 € / Kinder 0-5 Jahre free

Unsere Empfehlung:

INSELRUNDFAHRT CAPRI MIT BOOT

Die Insel Capri - FaraglioniEin Muss für jeden Capri Besucher ist eine Inselrundfahrt mit den kleinen Booten – Holzboote der Motoscafisti Capri. Diese fahren regelmäßig vom Hafen Marina Grande rund um die Insel . Nur so können Sie das Flair der Insel genießen, die atemberaubenden Grotten rundum die Insel, mit ihren einzigartigen Farben, die sich durch die Lichtverhältnisse entwickeln, die Mittelmeer-Flora an den Felsformationen, dem gewaltigen Naturbogen Arco Naturale und den einzigartigen Faraglioni-Felsen, Wahrzeichen Capris. Die Boote halten auch an der Blauen Grotte für diejenigen, die in die Grotte gehen möchten. Bei der Rundfahrt erleben Sie Grotten, die weniger bekannt sind, jedoch sehr attraktiv auf den Besucher wirken.

Buchen Sie über uns Ihre Inselrundfahrt bereits mit der Überfahrt.  Wir informieren Sie dann über die genauen Zeiten der Abfahrt!


 

Für Informationen und Anfragen erreichen Sie uns per Email unter info@ischiatipps.com, telefonisch unter +39 081 1975 8580 – +39 346 882 5550 oder schicken Sie uns Ihre Buchungsanfrage. Wenn Sie wünschen melden wir uns auch bei Ihnen zurück. Fragen Sie bei uns den Rückruf-Service oder an!